Klever X-Speed – 250 km gefahren

Die ersten 250 km mit dem Klever sind vorbei. Das ging ziemlich schnell… Ich habe Dinge aus folgenden Kategorien beobachtet:

Lenkkopflager: Heute habe ich festgestellt, dass das Lenkkopflager leicht lose ist. Kann nach der km Leistung schon mal vorkommen. Was ich ziemlich cool fand, ist die Befestigung des Deckels über den Schrauben der Ahead Kralle. Das ist ein kleines Deckelchen, das von einem Magneten gehalten wird.

Das Einstellen ist dann wie gehabt: Klemmschrauben des Vorbaus lösen, Lagerspiel einstellen (in diesem Fall an zwei Schrauben, da beim Klever die Kabel durch den Vorbau nach unten verlaufen) und alles wieder fest

edh

Magnet Deckelchen

edh

Einstellschrauben

edh

Vorschriftsmäßig mit 3-6 Nm anziehen

Bremsleitung vorne: Was mir noch aufgefallen ist, ist die etwas unglückliche Verlegung der vorderen Bremsleitung. Einerseits scheuert sie beim Einfedern am Schutzblech, andererseits kann die Bremsleitung beim extremen Einfedern theoretisch die Speichen des Vorderrades berühren. Das muss ich auf jeden Fall beobachten:

edh

Verlegung der vorderen Bremsleitung

Tretlager/Kurbeln: Seit ca. 20 km bemerke ich Geräusche beim Pedalieren unter Last. Diese scheinen vom linken Kurbelarm zu kommen. Ich habe die Schrauben nachgezogen und beobachte das weiter.

Fehlermeldung 0059: Als ich heute mit hoher Geschwindigkeit durch einen Gulli gefahren bin, setze auf einmal die Unterstützung aus und es erschien ein Warnzeichen sowie Fehlercode 0059 im Display. Kurz aufgehört zu treten und wieder weitergemacht, dann war es weg. Eventuell war der Drehmomentsensor durch die Erschütterung kurzzeitig verwirrt. Also alles halb so wild.

Scheinwerfer:  Ich bin bis jetzt einmal im Dunkeln gefahren. Für ein Rad, das den Anspruch hat eine Auto-Alternative zu sein, ist das Licht auf jeden Fall nicht ausreichend. Relativ fleckig und auch nicht hell genug. Hier besteht definitiv Nachrüstbedarf.

Allgemeines: Das Rad gibt sich ansonsten unauffällig. Aber nur technisch. Ich bin schon mehrfach darauf angesprochen und ausgefragt worden. Es ist ein absoluter Hingucker.

Der Kette werde ich mal eine Schmierung gönnen. Es klingt zwar noch alles normal, aber schadet ja nicht.

Zur Federgabel habe ich ja schon ausführlich etwas geschrieben.

Die Bremshebel habe ich mittels Inbusschlüssel etwas weiter weg gestellt. Wäre es mein Rad, würde ich auch die Brems- und den Schalthebel noch etwas weiter nach innen rücken, damit die Bremse besser mit zwei Fingern bedienbar ist. Ich will aber an einem Testrad nicht rumbasteln.

Ich fahre eigntlich immer auf Unterstützungsstufe 3. Nur so ergibt sich ein echter Vorteil gegeüber einem normalen Rad. Das macht wirklich Spaß 🙂

Ich denke ein paar Wochen werde ich noch versuchen, so viele Tage wie möglich mit dem Klever meine 25km zur Arbeit zu fahren.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s